Community of Practice

Russ Ligtas, artist

Russ Ligtas ist bildender Künstler, Schauspieler und Choreograf und realisiert Performancearbeiten. Er lebt in Manila auf den Philippinen. Sein multidisziplinäres Werk geht zumeist von einer Reihe von Alter Egos aus, die sich als Präsenz, Persona oder Mythos manifestieren – sie fungieren als Archetypen verschiedener Zustände und vererbter Komplexe, die Ligtas Suche nach der Identität eines postkolonialen Kindes prägen. Im Jahr 2017 erhielt er den Alvin Erasga Tolentino Choreography Award, ein KoryoLab-Stipendium des Cultural Center of the Philippines und ein Stipendium des Asian Cultural Council. Seine Arbeiten wurden auf den Philippinen, in den USA, Europa und Asien auf dem P-Noise Festival (Dänemark), dem Low Fat Art Fest (Thailand), der Visayas Biennale (Philippinen) und der Yokohama Triennale (Japan) präsentiert, um nur einige zu nennen. Derzeit arbeitet er mit Eisa Jocson („Princess“, „Manila Zoo“), Baboo Liao („Mythology Upon the Table“, „Artificial Hells“) und Szu Ni Wen („How to Heal“) zusammen. In jüngster Zeit hat sich seine künstlerische Praxis mit seinem ersten Kurzfilm „PLUTO“, der vom Casa San Miguel Center for the Arts in San Antonio in Auftrag gegeben wurde, auf das Filmemachen erweitert.

https://www.russligtas.com/

Russ Ligtas (c) Dane Terry