Akademien

Ein Aus- und Weiterbildungsprogramm zur Professionalisierung der Freien Szene zu entwickeln, ist ein wichtiges Anliegen des Bündnisses. Entsprechend wurden drei Akademieformate zur Vermittlung und Vertiefung branchenspezifischer Inhalte initiiert. Neben der Akademie für Performing Arts Producer, die junge Produzenten ausbildet, ist im Herbst 2019 die Akademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus an den Start gegangen. Als dritte Akademie ist ab Herbst 2020 eine Akademie „Kunst und Begegnungen“ geplant, die Partizipation, Inklusion und neue soziale Praxen als künstlerische Strategien weiter erforschen soll.